Bürgerdenkmal (UA)

Von Peter Schanz

Er war die heißeste Nummer im deutschen Literaturbetrieb: er hatte Erfolg wie kein Zweiter. Seine Leser*innen liebten ihn. Und Gottfried August Bürger liebte zurück – leidenschaftlich, hemmungslos und weitgehend unglücklich. Aber die Kollegen Goethe & Schiller verbissen ihn so nachhaltig aus der literarischen Öffentlichkeit, dass ihn heute keiner mehr kennt, obwohl in Göttingen eine viel befahreneStraße nach ihm benannt ist: die Bürgerstraße.

Höchste Zeit, diesem großen Gescheiterten ein Stück Theater zu widmen: über seine Gedichte und seine Frauen, über toxische Männlichkeit und windige Abenteuer, über die Dialektik von Werk & Autor und über Göttingen.

Uraufführung voraussichtlich am im März 2021


Besetzung

Inszenierung und Ausstattung Peter Schanz

nächste Vorstellungen

Derzeit sind keine weiteren Vorstellungen geplant