Fräulein Julie

Trauerspiel von August Strindberg | Dauer: 95 Minuten | Premiere: 21. Januar 2022

Trauerspiel von August Strindberg. Die junge Adelige Julie. Ihr Bediensteter Jean. Eine schwüle Mitsommernacht. Ein Tanz. Ein Rausch. Eine Leidenschaft. Sie will die Freiheit, die Sprengung ihrer standesgemäßen Ketten. Er wittert den sozialen Aufstieg in eine höhere Klasse. Ein verhängnisvolles Ringen beginnt in dieser immerhellen Nacht. Zwischen Mann und Frau. Reichtum und Armut. Macht und Abhängigkeit. Der Kampf gegen Klassismus und für Emanzipation. Schonungslos und unbarmherzig zeigt die Inszenierung die Mechanismen von männlicher häuslicher Gewalt und ihren möglichen Folgen. Das Stück aus dem Jahre 1888 wird so zu einem temporeichen, brutalen und hochaktuellen Psychogramm einer fatalen Beziehung.

Fotos: ©Dorothea Heise


→ Dauer: 95 Minuten

nächste Vorstellungen

14. Juli 2022, 20:00 Uhr

pressestimmen

„Auf der Bühne des Jungen Theaters wird August Stringbergs Trauerspiel ‚Fräulein Julie‘ von 1888 zu einem intensiven Theatererlebnis mit dei herausragenden Darstellern.“
(HNA)

„Auf der schrägen Rampe gibt es kein Halten bei diesen obsessiven Kämpfen, in denen das Schauspielteam sein Publikum leidenschaftlich exzessiv bestürmt.“
(Kulturbüro Göttingen)

„Sehr gelungenes Stück.“
(Göttinger Tageblatt)