Rosenkranz und Güldenstern sind tot ausreißerclub

| Premiere: 24. April 2024

von Tom Stoppard

Eine Produktion des Ausreißerclubs

Hamlets Vater – der König von Dänemark – ist tot. Hamlets Mutter heiratet den Bruder des Königs und Hamlet verfällt daraufhin in eine düstere Stimmung. Aus Sorge schickt das frisch vermählte Herrscher-Paar nach Hamlets Freunden: Rosenkranz und Güldenstern. Diese sollen Hamlet aufmuntern und herausfinden, was Hamlet so außerordentlich betrübt. Doch etwas ist faul im Staate Dänemark. Und so brechen Rosenkranz und Güldenstern zu einer Reise auf, die sie völlig überfordern und am Ende das Leben kosten wird! SPOILERWARNUNG

Der Ausreißerclub widmet sich in diesem Jahr einem Text des britischen Dramatikers Tom Stoppard. Rosenkranz und Güldenstern sind zwei Nebenfiguren aus Shakespeares Hamlet. Aus ihrer Perspektive wird Shakespeares große Tragödie neu erzählt. Der Text bietet den jungen Spieler*innen im Alter von 12 bis 15 Jahren eine Steilvorlage für viel Spielwitz, Komik, große Gefühle und allerlei absurde Irrungen und Wirrungen.


Besetzung

Spielleitung Sascha Gebert 

nächste Vorstellungen

24. April 2024, 19:00 Uhr