Offene Zweierbeziehung

Beziehungskomödie von Franca Rame/Dario Fo | Dauer: 65 Minuten | Premiere: 4. September 2020

Der moderne Klassiker unter den Beziehungskomödien von Franca Rame und Dario Fo

Antonias Mann ist gnadenlos untreu. Ständig hat er neue Liebschaften. Antonia erträgt ihre Ehe nicht mehr und droht, aus dem Fenster zu springen, sich zu vergiften oder sich in der Badewanne von Strom erschlagen zu lassen. Es kommt zu Schlagabtausch. Sie dreht durch. Er schlägt ihr eine offene Zweierbeziehung vor. Doch als sie damit ernst macht und einen jungen, gutaussehenden Professor kennenlernt, zieht er die Reißleine… Eine turbulente Komödie voller Sprachwitz, Tempo und Slapstick!

Fotos: ©Dorothea Heise


→ Dauer: 65 Minuten

Besetzung

Inszenierung und Ausstattung Sebastian Wirnitzer Mit Agnes Giese, Jens Tramsen

nächste Vorstellungen

2. Oktober 2020, 20:00 Uhr

pressestimmen

Während Agnes Giese ihrer Antonia mit jeder offensiven Geste taktisch den Rücken stärkt, scheint Jens Tramsen über mögliche Optionen zu brüten, wie er die Kampfzone zurück erobern kann.
(Tina Fibiger, Kulturbüro Göttingen)

 

Gefordert sind die Schauspieler Agnes Giese (Antonia) und Jens Tramsen (Mann) durch den Aufbau des Stücks aus den 1980er-Jahren. Immer wieder springen sie gekonnt aus plakativ erzählenden Passagen in nachgespielte Episoden, müssen den Schalter umlegen von Distanz zu Emotion.
(Ute Lawrenz, HNA)

 

Hochtouriger Motor dieses Zweipersonenstücks ist Agnes Giese: Sie brüllt, heult, sie ist verzweifelt und triumphiert, wenigstens für Momente, ist schnippisch, verletzend, scharfzüngig, flott im Denken wie im Reden.
(Michael Schäfer, Göttinger Tageblatt)