Muttersprache Mameloschn gastspiel

Die erste Kooperation des freien Theaterensembles: „Die Kunstbanausen“ mit der Waldbühne Bremke präsentiert das Stück „Muttersprache – Marmeloschn“ von Marianna Salzmann. Es erzählt von einer Familie von drei Frauen und den Generationen deutsch-jüdischer Geschichte, die sie geprägt haben. Die Großmutter Lin, KZ – Überlebende und ehemaliger Bühnenstar der DDR, ihre Tochter Clara, die von Identitätskrise und ihrem verschollenen Sohn Davie gezeichnet ist und Davies Zwillingsschwester Rahel, die sich nach der Freiheit New Yorks sehnt, um ihre sexuelle Identität ausleben und erkunden zu können. Das Stück zeigt, wie große Fragen nach Schuld, Verantwortung, Akzeptanz und Verlust in einer kleinen Familie aufgearbeitet werden und wie der Einzelne unsere Geschichte erlebt, überlebt und gestaltet. Die entstehenden Generationskonflikte werden mit viel Humor, Scharfsinn und Einfühlsamkeit erzählt, sodass ein schonungsloser Blick in eine Familie gezeigt wird deren Probleme vom Alltäglichen bis ins Grundsätzliche reichen.


Besetzung

Lin Heike Schatz Clara Rick Leander Stiller Rahel Rosanne Gianna Stiller

nächste Vorstellungen

18. Oktober 2020, 19:00 Uhr

pressestimmen

„Muttersprache Mameloschn entfaltet sich auf der Waldbühne in vielen berührenden Nahaufnahmen und bereichert den sommerlichen Spielplan nachhaltig.“
(Tina Fibiger)

„…Die märchenhafte Bühnenkulisse hat sich in ein Wohnzimmer verwandelt, das drei Frauengenerationen beherbergt, die sich vergeblich nach Geborgenheit im toleranten Miteinander sehnen. …“
(Tina Fibiger)