Dirty Old Town (UA)

Musikshow von Tobias Sosinka und Fred Kerkmann | Premiere: 6. November 2021

Das Junge Theater kommt mit der neuen Musikshow in die Lokhalle Göttingen.
Die einzigen Termine in Göttingen
am Samstag, 06. November
und Sonntag, 07. November.
Exklusiv und nur einmal!

Musikshow von Tobias Sosinka und Fred Kerkmann. Das Ensemble des Jungen Theaters begibt sich mit bewährter Live-Band zum achten Mal auf eine wilde Reise durch Zeit und Räume der Rock- und Popmusik im XXL-Format. Zum ersten und einzigen Mal in der Lokhalle Göttingen „I smelled the spring on the smoky wind“. Dirty Old Town.

Unterstützung GWG Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen mbH, Corona-Sonderprogramm des Landes Niedersachsen für Soloselbstständige und Kultureinrichtungen “Niedersachsen dreht auf”, Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.

Sponsoring Volksbank Kassel Göttingen eG, Naturkost Elkershausen GmbH, Stadtwerke Göttingen AG, sjs Rechtsanwälte, Quattek & Partner Steuerberatungsgesellschaft, Staufenbiel Rechtsanwälte, Tischlerei Welling, Webdesign & Werbeagentur blaueQuelle, Huss Verwaltungen, Bäckerei Herrmann

 

Musiknachweis

Dirty Old Town Ewan MacColl (1949), The Logical Song Roger Hodgson (1979), These Boots Were Made For Walking Lee Hazzlewood (1965), Into The Great Wide Open Tom Petty/ Jeff Lynne (1991), Ist es wichtig Christian Neander/ Jan Plewka (1995), Say A Little Prayer Burt Bacharach/ Hal David (1967), Dancing On My Own Robyn/ Patrik Berger (2010), Meine Ex(plodierte Freundin) Farin Urlaub (1995), Mother Glenn Danzig (1988), Summer Wine Lee Hazlewood, Suzi Jane Hokom (1966), Like A Rolling Stone Bob Dylan (1965), The River Bruce Springsteen (1981), Nothing Compares 2 U Prince (1985), Rebel Yell Billy Idol/ Steve Stevens (1983), Hotel California Don Felder/ Glenn Frey/ Don Henley (1976), Love Me Again John Newman/ Steve Booker (2013), Alabama Song Bertolt Brecht/ Kurt Weill (1927), Englishman in New York Sting (1987), Basket Case Billie Joe Armstrong (1994), So ‘Ne Kleine Frau Tamara Danz/ Werner Karma/ Ruediger Barton/ Mathias Schramm/ Hans Thomas Fritzsching/ Hans Herbert Junck (1985), Angel Of Harlem U2/ Bono (1988), Killing In The Name Tim Commerford/Zack de la Rocha/ Tom Morello/ Brad Wilk (1992), Holding Out for a Hero Jim Steinman/ Dean Pitchford (1984), My Way Claude François/ Jacques Revaux/ Paul Anka (1967), Black Hole Sun Chris Cornell (1994), I Want It All Brian May/ Queen (1989), Without You Pete Ham, Tom Evans (1970), All This Time Sting (1990), Hallelujah Leonard Cohen (1984), Rockin’ In The Free World Neil Young (1989)

Foto: ©Jochen Quast

Fotos: ©Dorothea Heise


Besetzung

Musikalische Leitung Fred Kerkmann Inszenierung Tobias Sosinka Dramaturgie Isabelle Küster Bühne Hannah Landes Kostüme Hannah Landes/Nadia Dapp Bläsersätze Endre Toth Korrepetition Uwe Meile  Mit Fabienne Elisabeth Baumann, Agnes Giese, Dorothea Röger, Andreas Krüger, Michael Johannes Mayer, Klemen Orter, Jan Reinartz, Jens Tramsen Band Fred Kermann (g, bj), Uwe Meile (key), Sebastian Strzys (b), Christan Villmann (d), Ariane Mihm (voc, tp) Brasses Endre Toth, Michael Johannes Mayer, Dorothea Röger, Ariane Mihm

nächste Vorstellungen

Derzeit sind keine weiteren Vorstellungen geplant