Home / Premieren 19/20 / Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

< zurück

Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke

Nach dem Bestsellerroman von Joachim Meyerhoff

 

 

Die tragikomische Familiengeschichtevon Josse geht weiter: Nach der erfolgreichen Aufführung von „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war“ in der vergangenen Spielzeit folgt nun die Bühnenadaption des Nachfolgeromans am Jungen Theater. 

Josse wird auf der Schauspielschule in München angenommen und zieht zu seinen Großeltern in die großbürgerliche Villa in Nymphenburg. Er wird zum Wanderer zwischen den Welten. Seine Großmutter ist eine schillernde Diva, sein Großvater ist emeritierter Philosophieprofessor.

 

 

Ihre Tage sind durch abenteuerliche Rituale strukturiert, bei denen Alkohol eine wesentliche Rolle spielt. Tagsüber wird Joachim an der Schauspielschule systematisch in seine Einzelteile zerlegt, abends ertränkt er seine Verwirrung auf dem opulenten Sofa in Rotwein und anderen alkoholischen Getränken. Eine fulminante Komödie an der Grenze zwischen großelterlichem Irrsinn und schauspielschülerischem Wahnsinn. 


Besetzung

Inszenierung Sebastian Wirnitzer


Premiere

29. November 2019


Karten & Theaterkasse

Theaterkasse:
Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen

0551 - 495015
kasse@junges-theater.de

Mo bis Sa von 11:00-14:00 Uhr

Fr und Sa von 17:00-20:00 Uhr

sowie jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn


Schule, Kinder

Schulvorstellungen buchbar über:

Johanne Bellersen
Tel. 0551-49 501-63
jugend@junges-theater.de