Home / Ensemble / Julian Dietz

Julian Dietz

Julian Dietz, geboren 1993 in Offenbach am Main, studierte bis April 2015 Schauspiel an der Schule für darstellende und bildende Künste „Die Etage“ in Berlin. Sein erstes Engagement führte ihn während der Ausbildung an das Zimmertheater Rottweil, wo er 2014 den Ferdinand in Shakespeares DER STURM (Regie: Peter Staatsmann) und den Albert in Goethes DIE LEIDEN DES JUNGEN WERTHER (Regie: Martin Olbertz) spielte. Unter der Regie von Willem Wassenaar spielte er den Kulygin in DREI SCHWESTERN von Anton Tschechow unter anderem in der Brotfabrik und im Café Theater Schalotte in Berlin.

 

 

 

 

 

Julian Dietz spielt mehrere Instrumente, darunter Gitarre, Klavier, Schlagzeug und Ukulele und komponierte die Musik für mehrere Inszenierungen. Seit Juni 2015 gehört er zum Ensemble des Jungen Staatstheaters Parchim, wo er unter anderem als Samuel in Finn-Ole Heinrichs RÄUBERHÄNDE (Regie: Angelika Zacek), als Tom in FETTES SCHWEIN von Neil LaBute (Regie: Katja Mickan) und als Thomas in Lotte Faarups ALS WIR VERSCHWANDEN (Regie: Thilo Schlüßler) zu sehen war.


Produktionen

Amerika

© Jochen Quast