Home / Spielplan / Extras / Von einem der auszog das Fürchten zu lernen


Von einem der auszog das Fürchten zu lernen

 

 

Kooperation Junges Theater und MANUFAKTOR, Berlin

Eintritt: 12,-/8,- Euro

Figurentheater frei nach den Gebrüdern Grimm

Für alle ab 10 J.

Dauer: ca. 70 Minuten

 

Pierre ist der Sohn eines Tischlers und etwas komisch. Während sein Bruder in einer Kfz-Werkstatt arbeitet, ist er noch orientierungslos. Dann beschließt er das Gruseln zu lernen, denn alle sagen immer es gruselt mir, aber ihm gruselt es nicht.
Von seinem Vater darauf hin verstoßen, macht Pierre sich auf die Suche nach dem Fürchten und begegnet dabei Yoda, einem Gangster-Rap König, einem Knochenballett und weiteren Grusel- Schock-Gestalten. Doch Pierre gruselt sich immer noch nicht. Erst als Prinzessin und Tauchmeisterin Lea erscheint, erschreckt er sich zum ersten Mal und wird erwachsen.
Die zwei Puppenspieler Frida und Gildas verstehen sich zunächst nicht. Sie müssen aber zusammenarbeiten, um dieses Märchen auf die Bühne zu bringen. Trotz zahlreicher Konflikte und Ängste finden sie am Ende einen Weg diese Geschichte zu erzählen. Die Geschichte über Pierre und seine Suche wird zu ihrer eigenen.

„Von einem der auszog das Fürchten zu lernen“ ist eine Inszenierung über das Erwachsenwerden, über verschiedene Ängste, von der Existenzangst bis hin zum Erschrecken und zeigt darüber hinaus ein breites Spektrum des zeitgenössischen Figurentheaters von der Tischpuppe bis hin zur Video-Projektion.

Spiel: Friederike Miller, Gildas Coustier

www.cargocollective.com/manufaktor

 

Gastspiel im Rahmen der 33. Göttinger Figurentheatertage vom 10. bis 25. Februar 2018.

Weitere Informationen unter:

www.figurentheatertage.goettingen.de

 

 

© Jochen Quast


Karten & Theaterkasse

Theaterkasse:
Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen

0551 - 495015
kasse@junges-theater.de

Mo bis Sa von 11:00-14:00 Uhr

Fr und Sa von 17:00-20:00 Uhr

sowie jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn