Theaterpädagogisches Angebot

 

Kinderrechte auf die Bühne

 

Ein Theaterprojekt für Jugendliche aus Göttingen und Umgebung

 

 

 

Theaterspielen als kreative Lern- und Aktionsform, das ist die Idee, die hinter dem Jugendtheaterprojekt „Eine Bühne für Eure Rechte“ steht. Und die Message an Jugendliche: Politik kann Spaß machen!

 

 

 

Vor 25 Jahren ratifizierte Deutschland die UN-Kinderrechtskonvention. Dies nimmt das Institut für angewandte Kulturforschung (ifak) zum Anlass, Kinder- und Menschenrechte auf unkonventionelle Weise in den Mittelpunkt zu rücken. Beim Theaterprojekt „Eine Bühne für Eure Rechte“ haben Jugendliche die Gelegenheit, nicht nur mehr über ihre Rechte zu erfahren sondern auch, diese mithilfe theaterpädagogischer Begleitung in Szene zu setzen und die Chance, das eigene Theaterstück im Jungen Theater aufzuführen.

 

 

 

Dazu organisiert das ifak zusammen mit dem Jungen Theater einen eintägigen Workshop, der für alle Teilnehmenden gratis ist und auf den gleichnamigen Theaterwettbewerb vorbereitet.

 

Und noch etwas können die Jugendlichen lernen: Engagement zahlt sich aus! Alle Teilnehmenden am Workshop werden zusammen mit ihren Familien eingeladen zu einer Sondervorstellung der Inszenierung des  Klassikers von Erich Kästner „Die Konferenz der Tiere“ am 3. September 2017  im Jungen Theater Göttingen.

 

Den Teilnehmenden am Wettbewerbsfinale winken außerdem tolle Preise wie Theaterkarten und ein besonderer Theaterworkshop. Für die beiden bestplatzierten Gruppen gibt es eine viertägige Fahrt nach Berlin zu gewinnen, bei der es Einblicke in die praktische Menschenrechtspolitik geben wird.

 

 

 

Schirmherrin des Projekts ist die Göttinger Dezernentin für Kultur und Soziales, Stadträtin Petra Broistedt

 

 

 

Mehr Infos über das gesamte Projekt findet ihr auf der Webseite des ifak: www.ifak-goettingen.de und auf facebook unter „Eine Bühne für eure Rechte“.