< zurück

Ursel

von Guy Krneta.

Übersetzer: Uwe Dethier

Ab 8 Jahren

Am Mittwoch, den 18. April um 11 Uhr zum ersten Mal in englischer Sprache.

Obwohl Ursel später geboren wurde als ihr Bruder Urs, ist Urs nicht älter als Ursel. Denn Urs ist tot und wenn man stirbt wird man nicht älter. Ursel hat ihren Bruder nie kennengelernt, denn er ist aus dem Fenster gestürzt, bevor sie auf die Welt kam. Das ist lange her, aber Ursels Eltern denken noch immer an Urs. Immer wieder und immerzu an Urs. Und nicht an Ursel.  Das macht Ursel wütend, weil sie es nicht versteht und weil ihr etwas fehlt - die Liebe ihrer Eltern.

Der Schweizer Autor Guy Krneta schreibt in einer immer komplexer, immer schneller, immer unpersönlicher werdenden Welt einen berührenden Monolog über Sehnsucht nach Aufmerksamkeit und Anerkennung und erzählt dabei auf ungewöhnlich sensible und humorvolle Weise von Tod und Trauer, ohne das ein Gefühl der Bedrückung bleibt. 

 

 

Auf Wunsch bieten wir Vorstellungen von URSEL sowohl in englischer als auch deutscher Sprache an.

Sie haben die Möglichkeit uns zu einer Schulvorstellung im Jungen Theater zu besuchen. Wenn Sie möchten, besuchen wir Sie aber auch in Ihrem  Klassenzimmer und spielen vor Ort zwischen den Tischen und Stühlen ihrer Schüler*innen.

 

Stückdauer: 45 Minuten

© Dorothea Heise


Besetzung

Inszenierung Christian Vilmar

Bühne und Kostüme Hannah Landes

Dramaturgie Kathrin Müller-Grüß

Mit Lisa Schreiber


Premiere

15. Februar 2018

© Jochen Quast

Karten & Theaterkasse

Theaterkasse:
Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen

0551 - 495015
kasse@junges-theater.de

Mo bis Sa von 11:00-14:00 Uhr

Fr und Sa von 17:00-20:00 Uhr

sowie jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn


Schule, Kinder

Schulvorstellungen buchbar über:

Kathrin Müller-Grüß
Tel. 0551-49 501-63
jugend@junges-theater.de