Home / Spielplan / Premieren 2017/2018 / Satisfaction

< zurück

Satisfaction (UA)

JT-Musikshow von Fred Kerkmann und Tobias Sosinka

1965. Ein Song stürmt weltweit die Charts. „I Can't Get No Satisfaction” ist etwas Neues, nie Dagewesenes. Frech, angriffig und so sexy, dass bei Radio- und TV-Shows die letzte Strophe aus Gründen der Zensur nicht gespielt wird. Was heute wie die Geburtsstunde des Rock anmutet, war so neu nicht, selbst das berühmte Gitarrenriff am Anfang des Songs war geklaut.

 

 

 

 

 

 

 

Aber der Song steht am Anfang einer musikalischen Revolution, die bis heute andauert. Mit seiner vierten Musikshow begibt sich das Ensemble des JT mit bewährter Live-Band erneut auf eine wilde Forschungsreise durch ein halbes Jahrhundert der Geschichte des Rock'n'Roll.

 

 

 

 

 

 

 

 

© Dorothea Heise


Besetzung

Inszenierung Tobias Sosinka

Musikalische Leitung und Arrangements Fred Kerkmann

Ausstattung Hannah Landes

Korrepetition Steffen Ramswig

Dramaturgie Christan Vilmar

Mit Katharina Brehl, Franziska Lather, Jan Reinartz, Peter Christoph Grünberg, Karsten Zinser

Band Fred Kerkmann (git), Steffen Ramswig (key), Sebastian Strzys / Sebastian Albert (b), Christian Villmann (d)


Premiere

19. Januar 2018


Pressestimmen

"Nicht enden wollender Applaus und viele glückliche Gesichter waren die Belohnung für das Ensemble rund um Katharian Brehl, Franziska Lather, Jan Reinartz, Peter Christoph Grünberg und Karsten Zinser nach der Uraufführung ihrer Musikshow „Satisfaction“. Rund zwei Stunden lang hatten die fünf Schauspieler des Jungen Theaters beim Singen der 26 Rocksongs aus der Zeit zwischen 1958 bis 1994 alles gegeben. Vermeintlich einfach zu singende Melodien mitreißend auf die Bühne zu bringen und dabei zudem eine Botschaft an das Publikum zu senden, ist den Göttinger Schauspielern mehr als nur gut gelungen. […] Bei „Beating around the bush“ von der Band AC/DC erntete die Schauspielerin Franziska Lather stürmischen Applaus. Höhepunkt der Show war das Stück „Bohemian Rhapsody“ von Queen – eine musikalische Herausforderung für die Band rund um Fred Kerkmann und die Sänger." (Bernard Marks, Göttinger Tageblatt)

 

 

"Während die Hausband des JT ein bekanntes Highlight ist, stehen bei der mittlerweile vierten Musikproduktion des Jungen Theaters die gesanglichen Fähigkeiten des Ensembles nicht mehr in Frage. Katharina Brehl, Franziska Lather, Jan Reinartz, Peter Christoph Grünberg und Karsten Zinser scheinen oft fehlerfreier als die Originalinterpreten.[…] Dabei wird auch auf die Hintergründe der Songs aufmerksam gemacht. Das ist, wo die Inszenierung ihre große Wucht hernimmt: Die Musik wird (besonders durch die gelungene Lichtregie und dem Kostümbild) neu in Szene gesetzt. Auf der Bühne begegnen uns keine alternden Rockstars mit Drogenproblemen, sondern die Leute, die wir vielleicht mal waren, als uns die Lieder zuerst berührt haben. Dadurch wird das ganze Publikum mitgerissen und angeregt, Geschichten zu teilen." (Marni Hanke, Kulturbüro Göttingen)

 

 

"Das Rezept scheint überzeugend einfach: Man nehme eine Handvoll großer Welthits und stelle sie zu einer Bühnenshow zusammen. Im Jungen Theater in Göttingen hat es funktioniert. Mit der Uraufführung der Musikshow „Satisfaction“ haben die Macher Fred Kerkmann und Tobias Sosinka das Publikum begeistert. […] Katharina Brehl, Franziska Lather, Jan Reinartz, Peter, Christoph Grünberg und Karsten Zinser bringen das Lebensgefühl von vor einem halben Menschenleben überzeugend auf die Bühne. Unterstützt wird die Show mit vielen Lichteffekten und immer wieder waberndem Bühnennebel. […] Bei der Premiere spendeten sie [die Zuschauer] immer wieder begeistert Beifall. Zum Abschluss honorierten sie die Leistung mit Standing Ovations und Applaus." (Ute Lawrenz, HNA)

 

 

 

 

© Jochen Quast

Karten & Theaterkasse

Theaterkasse:
Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen

0551 - 495015
kasse@junges-theater.de

Mo bis Sa von 11:00-14:00 Uhr

Fr und Sa von 17:00-20:00 Uhr

sowie jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn


Schule, Kinder

Schulvorstellungen buchbar über:

Kathrin Müller-Grüß
Tel. 0551-49 501-63
jugend@junges-theater.de