Home / Spielplan / Repertoire / Die Regentrude

Die Regentrude

nach Theodor Storm 10+

Bühnenfassung von Tobias Sosinka

Mit freundlicher Unterstützung und in Zusammenarbeit mit der Stadtwerke Göttingen AG.

Abenteuerreise für Kids von 10 bis 12 Jahren nach Theodor Storm

 

 

Seit langem hat eine furchtbare Dürre das Land überzogen. Das Korn verdorrt auf den Äckern, das Vieh verdurstet auf den Weiden, die Menschen geraten in Not. Die meisten haben ihre Höfe und Felder bereits verkauft um die explodierenden Preise für Lebensmittel bezahlen zu können. Nur der schlaue Wiesenbauer freut sich. Er hat vor Jahren ein sumpfiges Wiesenland für einen Spottpreis gekauft und ist nun der einzige, der noch Wasser hat, das er nun teuer zu verkaufen weiß. Allein eine alte Frau erinnert sich, was die Vorfahren in solcher Not unternahmen: Die Regentrude, die den Regen macht, muss durch einen Zauberspruch geweckt werden. Doch dies ist leichter gesagt als getan. Denn niemand erinnert sich mehr, wo die Regentrude zu finden ist. Das junge Mädchen Maren und ihr Freund Andrees begeben sich auf eine abenteuerliche Suche zu den von den Menschen vergessenen Geistern, die die Natur beherrschen.

 

 

 

 

 

Auf der Suche nach neuen Wegen im Sponsoring von Kulturprojekten, die sich mit gesellschaftspolitisch aktuellen Themen auseinandersetzen, haben die Stadtwerke Göttingen AG die Idee angeregt, eine Inszenierung aktiv zu unterstützen, welche die Themen Klimawandel und Energiewende gerade jungen Menschen näher bringt. Über das Stück wollen wir gemeinsam mit Schülern, Pädagogen und Eltern ins Gespräch kommen, zum Nachdenken und diskutieren anregen. Patenklassen haben die Arbeit am Stück intensiv begleitet. Außerdem wird das Stück theaterpädagogisch intensiv unterstützt. Neben Vorstellungen im Jungen Theater sind Gastspiele in städtischen Schulen und im Landkreis geplant.

Die Regentrude fand am 17.04. um 15 Uhr im Rahmen der Klimaschutztage Göttingen 2016 stattfinden, mit anschließendem Publikumsgespräch.


 

 

 

 

© Dorothea Heise


Besetzung

Inszenierung Tobias Sosinka

Musik Fred Kerkmann

Mit Agnes Giese, Kathrin Müller-Grüß, Yorick Tortochaux

Aufführungsdauer 1 Stunde, keine Pause


Wiederaufnahme

11. September 2016



Pressestimmen

"Die drei Schauspieler Kathrin Müller-Grüß, Norman Grüß und Agnes Giese verwandeln sich oft so schnell in neue Rollen, dass man als Zuschauer kaum glauben kann, dass wirklich sie in den neuen Kleidern stecken. (...) Mit Rap und Smartphone ist das gut 150 Jahre alte Kunstmärchen "Die Regentrude" der Jetzt-Zeit näher gerückt." (Ute Lawerenz, HNA)

"Stine (Agnes Giese), die Nachbarin des Bauern, schickt ihren Sohn Andrees mit Maren (Kathrin Müller-Grüß), der Tochter des Wiesenbauern, los, um die Regentrude zu wecken. Sobald diese wach ist, werde es wieder regnen. Auf ihrem Weg zur Retterin müssen sich Andrees und Maren den Vers eines Kobolds merken, damit die Regentrude wieder erwacht. Die Schauspieler fangen an den Vers zu singen, und der Kobold fängt sogar an zu rappen. Das macht das Stück zu einer spannenden und musikalischen Darstellung. Die Schauspieler fesselten die Kinder; die jungen Besucher fieberten mit - bis zum Vorstellungsende." (Vincent Lubbe, Blick)

Karten & Theaterkasse

Theaterkasse:
Hospitalstr. 6, 37073 Göttingen

0551 - 495015
kasse@junges-theater.de

Mo bis Sa von 11:00-14:00 Uhr

Fr und Sa von 17:00-20:00 Uhr

sowie jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn


Schule, Kinder

Schulvorstellungen buchbar über:

Kathrin Müller-Grüß
Tel. 0551-49 501-77
jugend@junges-theater.de