Home / Clubs / Club Göttingen

Club Göttingen

ab 20 Jahre

Start: Montag, 22. Oktober 2018, um 18 Uhr

Der Club Göttingen ist für Menschen, die gerne Theater spielen oder es ausprobieren möchten. Er zeichnet sich durch Liebe zum Theater,  großer Spielfreude und vielfältige Persönlichkeiten aus. 

Zunächst werden wir durch spielerische Übungen Grundlagen in szenischer Improvisation sowie Stimm- und Körperarbeit erwerben und das eigene spielerische Vermögen entdecken und erweitern.  Anschließend wird, basierend auf der Begegnung zwischen Improvisationen der Spieler und literarischen Texten eine Produktion entwickelt und geprobt, die dann auf der Bühne des Jungen Theaters gezeigt wird. Wir proben einmal in der Woche, dazu kommen am Ende Intensivproben an Wochenenden. Die Premiere wird voraussichtlich im Mai 2018 sein.

 

Clubproben: Montags von 18 bis 21 Uhr

Ort: Probebühne im Jungen Theater/Hospitalstraße 6

Aktuell ist der Club Göttingen leider voll und kann keine neuen Teilnehmer aufnehmen.

 

 


Sucht mit das Glück am falschen Ort?

Über Gehen und Bleiben.

Eine Selbstrecherche des Club Göttingen

 

Wir haben die Freiheit. Wir können tun und lassen, was wir wollen. Die Arbeit auswählen, die uns gefällt. Den Partner wechseln. Hobbys pflegen oder auch nicht. Gehen oder bleiben. Wir haben die Wahl. Da könnten wir glücklich sein. Sind wir aber nicht. Ständig steht uns etwas im Weg: Die Krankheiten. Die Verantwortung. Die Kinder. Die Eltern. Der Druck. Das Geld. Der Klimawandel. Die Liebhaber*innen. Die Kolleg*innen. Die Bundeskanzler*innen.

Und das ist der Ausgangspunkt: Was bedeutet Glück heute für uns? Wo fängt es an? Wo hört es auf? Wo finden wir es? Oder findet es uns? Muss ich den Ort, den Partner und das Parfum wechseln, um das Glück zu finden? Oder ist es eigentlich egal, an welchem Ort ich mich befinde und mit wem? Hängt das Glück an einem Ort? Und wo stehen wir überhaupt?

Der Club Göttingen ist auf Selbstrecherche gegangen. Hat Texte geschrieben. Szenen und Choreografien entwickelt. Lieder einstudiert. Entstanden ist eine Folge von selbstentwickelten Theaterszenen, die mit theatralischen Mitteln gesellschaftliche Fragen aufwirft in einer Welt voller Umbrüche und Unwägbarkeiten.

 

Leitung Agnes Giese, Andreas Krüger, Christian Vilmar

Musik Paul Schepansky

 

 


Premiere

05. Mai, 20 Uhr

© May Maybe


Leitung

Agnes Giese

Andreas Krüger

Christian Vilmar


Anmeldung

via E-Mail an die Theaterpädagogin Johanne Bellersen jugend@junges-theater.de